Skisprungschanze des RSV Concordia Windischeschenbach

Sprungschanze Windischeschenbach

Die Idee eine eigene Skisprungschanze zu bauen, entstand 1953 bei einem Vereinsausflug ins nahe gelegene Fichtelgebirge. Sprünge von bis zu 60 Meter begeisterten die Vereinsmitglieder und so reifte der Plan zum Bau einer eigenen Schanze. Die Verantwortlichen des Vereins unterstützen das Projekt von der ersten Sekunde an. Weitere Hilfe erhielte der Verein von den Bauern aus der Umgebung, die Holz für den Bau des Sprungturms bereitstellten. Als Plan diente lediglich ein Modell des Schanzenprofils. Noch im selben Jahr machten sich die Mitglieder der Concordia Windischeschenbach zusammen mit dem Baugeschäft Wildgans an die Arbeit. Es gab weder statische Berechnungen noch ein Fundament. Trotzdem entstand ein 18 Meter hoher Holzturm, von dem bis 1965 viele Wettkämpfe ausgeführt wurden.

Am 3. Januar 1954 weihte die Concordia die neue Schanze ein. 4.000 Zuschauer aus der Umgebung strömten zu diesem Ereignis herbei. Die Besucher kamen von allen Seiten zu Fuß über die Wiesen und Felder zur Sprunganlage. Sechs Mannschaften aus der Skigemeinschaft Oberfranken nahmen am Eröffnungsspringen teil. In den folgenden Jahren lieferte sich die Skigemeinschaft, die bereits neun Sprungschanzen besaß, jeden Winter viele Wettkämpfe. Ein bis zwei Springen pro Jahr fanden in Windischeschenbach statt. Beim dritten Skispringen reisten bereits 30 Mannschaften an. Es Ereignis wurde jedes Mal sogar im Kino angekündigt. Zu gewinnen gab es Kofferradios oder Norweger-Handschuhe. Besonders begehrt bei den auswärtigen Mannschaften war der Wanderpokal aus Bleikristall, der aus Windischeschenbach stammte. Die meiste Arbeit machte die Präparierung der Schanze. Oft wurde den ganzen Tag über Schnee mit Streuschwingen auf die Schanze getragen, weil am nächsten Tag trainiert wurde. Wenn es über Nacht geregnet hat, war die ganze Arbeit für die Katz. Die Sportler der Concordia besuchten zwar Lehrgänge in Bischofsgrün und Warmensteinach, doch in Gleißental wurde steht’s ohne Trainer geübt. Kein Wunder, dass da nach einem Trainingssamstag am folgenden Montag schon mal acht Mann mit der Bocklbahn nach Erbendorf ins Krankenhaus gefahren sind.
Auch Wettkämpfe in der Nordischer Kombination fanden in Windischeschenbach statt. Gleißentaler Lausbuben haben sich einmal einen Streich erlaubt und die Fähnchen umgesteckt. Eine Loipe gab es damals ja noch nicht. Die Hirschauer Konkurrenten sind dann den Fähnchen gefolgt und bis sie dies bemerkt hatten, haben die Windischeschenbach sie längst überholt. Gefallen hat ihnen das natürlich nicht.

Olympiaspringer Heinrich Zapf schaffte den offiziellen Schanzenrekord von 44 Meter.

Dass es in der Schweiz bereits Schanzen geben sollte, auf denen man bis zu 80 Meter weit springen konnte, konnten die wagemutigen Windischeschenbacher damals fast nicht glauben.

www.MTBoberpfalz.de - Stand 10/2013

Die Natur braucht uns Menschen nicht, aber wir Menschen brauchen die Natur!

Skisprungschanze Windischeschenbach
Sprungschanze Windischeschenbach
Sprungschanze Windischeschenbach
Sprungschanze Windischeschenbach

www.mtboberpfalz.de

Wer später bremst, ist länger schnell!

 

NEWS

Fortbildung Outdoor Erste Hilfe

Wir bilden uns ständig weiter. Ein sehr interesantes Thema, die Outdoor ...
[Mehr...]

BIKE MAGAZIN Deutschland Trail 2019

Unterwegs mit Anne Terpstra vom Ghost Race Team durch das Fichtelgebirge ...
[Mehr...]

Fahrtechnik Kurve

Mit der richtigen Kurven Technik gewinnt Ihr neben mehr Sicherheit gleichzeitg ...
[Mehr...]

Festival Rock The Hill 2019

Freitag, Samstag und Sonntag Schnupper Kurs Fahrtechnik mit MTBOBERPFALZ ...
[Mehr...]

Start in den Sommer 2019

Nun ist er endlich da, der Sommer 2019. Wir waren die letzten Tage fleißig ...
[Mehr...]

Vorschau Trail-Camp Tirol 2020

Läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen? 
[Mehr...]

2019 FAHRTECHNIK, TOUREN, WORKSHOP, KURSE, NEU BEI MTBOBERPFALZ

2019 startet MTBOBERPFALZ durch und hat ein Kleingewerbe gegründet. Ab ...
[Mehr...]

Slowakei 2018

Wir kommen auf jedenfall wieder in dieses schöne Land. Die ersten Bilder ...
[Mehr...]

Biker suchen nach einer mysteriösen Mine

Der Mountainbike Sport lebt von neuen Herausforderungen. Auf der Suche ...
[Mehr...]

MAKING OF

MAKING OF"THREE DAYS FICHTLMOUNTAINS" Tag 1  Marktredwitz - Fleckl ...
[Mehr...]

Deutschland Trail - Bike Magazin

Auf Trails mit dem Mountainbike einmal quer durch Deutschland. // ...
[Mehr...]

NEUE TOUR ONLINE

Granit, Wurzel, Trails und ein wenig Geschichte, eine perfekte Mischung ...
[Mehr...]

Good Morning Fichtelmountains 2017

Nun endlich Online, die Bilder unserer verrückten Good Morning Fichtelmountain ...
[Mehr...]

Facebook

MTB-Oberpfalz Logo 2019